Skip to main content

Nasenhaare

Nasenhaare, das sind wenige mm lange Haare, die in der Nase wachsen. Relativ fein oder oder auch dick, fast borstig können sie sein. Das Alter und das Geschlecht spielen dabei eine maßgebliche große Rolle.

Alle Haare am Körper besitzen eine Funktion. So wie die Wimpern die Augen vor äußeren Einflüssen schützen, so schützen die Nasenhaare den Atmungsapparat. Sie filtern mechanisch Staub, Sand und sogar kleine Insekten  aus der Luft, hindern diese am Eindringen in die Nase und unterstützen die erneute Beförderung des Objekts nach draußen. Sie sind ein Schutz. Enthält die Luft z.B.  viel aufgewirbelten Sand oder Staub ist es empfehlenswert durch die Nase zu atmen, damit die Nasenhaare zusammen mit der Nasenschleimhaut und den Flimmerhärchen die Luft reinigen und filtern können, bevor sie in die Lunge eingesogen wird. Starkes beschneiden, z.B. mit einem Nasenhaartimmer, kann deshalb evtl. Infektionen begünstigen, da der natürliche Schutzfilter beeinträchtigt ist.

Nasenhaare bei Männern

Einen älteren Herren mit besonders auffällig aus der Nase sprießenden Haarpracht hat wohl jeder schon mal beobachtet. Männer, vorallem höheren Alters, haben mit verstärktem Haarwuchs in der Nase und an den Ohren zu kämpfen. Im Alter verlängert sich der sogenannte Haarzyklus, was sich maßgeblich auf die Zeit auswirkt, bis ein Haar ausfällt. So kann ein Haar länger wachsen.
Eine vermehrte Ausschüttung des Hormons Dihydrotestosteron im Alter wird außerdem für stärkeres Haarwachstum verantwortlich gemacht. Die Lösung ist oft ein Nasenhaartrimmer.

Nasenhaartrimmer für die Herren

Nasenhaare bei Frauen

Aber auch ein Teil der Frauen kennt das Problem: Der Haarwuchs wird als störend empfunden. Auch bei Frauen wird die Ursache in der vermehrten Ausschüttung von Testosteron bei übermäßigem Haarwachstum vermutet, genau wie bei einem sogenannten „Damenbart“. Hier findest Du .

Nasenhaartrimmer für die Damen

Sollten Nasenhaare entfernt werden?

Manche Menschen empfinden sie als natürlich. Andere empfinden sie als unästhetisch oder hässlich. Aus medizinischer Sicht sind lange, aus der Nase heraus wachsende Haare kein Problem. Nasenhaare kürzen ist eine Frage der Körperpflege. Viele Menschen verspüren beim Anblick von Nasenhaaren ein unschönes Gefühl und wollen zu recht etwas dagegen unternehmen. Getrimmte Nasenhaare gehören zu einem „gepflegten Äußeren“ dazu.

Nasenhaare richtig schneiden

Die Methoden um die Nasenhaare zu entfernen sind unterschiedlich. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch den Zeitaufwand, die empfunden Schmerzen/Qaulen, die Kosten und Risiken und natürlich wie oft die Methode wiederholt werden muss. Der Mythos, Haare wachsen schneller, wenn man sie schneidet, ist längst widerlegt. Auch wenn andere Quellen hartnäckig das Gegenteil behaupten . Es gibt nichts, was gegen eine Entfernung spricht, aber die Nasenhaare sollten ohne Schmerzen und Risiko entfernt werden. 

Nasenhaare richtig entfernen

Die gängigsten Methoden, um Nasenhaare zu entfernen:

Der beste Weg ist wohl ein Nasenhaartrimmer. Nasenhaartrimmer ohne Schmerzen, schnell und effektiv werden die Haare entfernt.

Haare schneiden

mit einer kleinen Schere. Vorsicht bei spitzen Scheren! Schleimhäute sind sehr empfindlich.

Das Nasenhaare zupfen

Mit einer Pinzette, die Nasenhaare zupfen ist keine gute Idee. Den meisten Menschen schmerzt es ziemlich, außerdem besteht Infektionsgefahr

Mit einem elektrischen Nasenhaartrimmer (Nasenhaarschneider) rasieren.

 


Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen