Nasenhaartrimmer

Nasenhaare entfernen leicht gemacht!

Nasenhaartrimmer sind im Prinzip kleine Rasierer mit einem kleinen Scherkopf, damit man gut und flexibel in den kleinen Nasenlöchern arbeiten kann. Die Klingen bestehen aus Stahl, Edelstahl, Titan oder Keramik. Die elektrisch angetriebenen Klingen schneiden die Nasenhaare knapp über der Wurzel. Klein und handlich sind sie in der Bauform. Sie benötigen wenig Strom.

Die Haare werden bequem und ohne Schmerzen entfernt. Es ist wohl die angenehmste Art, sich seine Nasenhaare zu entfernen.
Mann Nasenhaartrimmer

Verschiedene Methoden

Wenn man die Möglichkeiten vergleicht wie man sich die Nasenhaare entfernen kann, dann ist trimmen wohl die beste Lösung. Die Nasenhaartrimmer sind eine günstige, schnelle und vor allem alltagstaugliche Lösung, ohne nennenswerte Risiken.

Wie werden Nasenhaartrimmer benutzt?

Die Batterien sollten voll und die Nase sauber sein. Im Zweifelsfall lieber nochmal zum Taschentuch greifen und die Nase putzen. Einen Spiegel sollte man benutzen. Auf gutes und helles Licht ist zu achten, um die winzigen, dunklen Nasenhaare auch gut erkennen zu können. Die Klingen des Trimmers dürfen nicht abgenutzt sein, sonst kann es passieren, dass die Nasenhaare gezupft werden.

Vor den Spiegel stellen, den Nasenhaartrimmer einschalten, Nasenhaare anvisieren und gezielt weg rasieren. Schon ist es geschafft. Einfach einfach. Keine Schmerzen, kein langes rumgefuddel. Aber schön vorsichtig sein und nur die Haare, die wirklich den optischen Eindruck trüben, entfernen. Die Nasenhaare wirken wie ein mechanischer Luftfilter in der Nase, werden zu viele entfernt, können mehr und größere Partikel in die Atemwege gelangen und dort zu  Atemwegserkrankungen führen.

 

Wie werden Nasenhaartrimmer gereinigt?

Bei Bedarf können die Scherköpfe der meisten Trimmer einfach unter fließend Wasser abgewaschen werden, oft liegen auch Pinsel bei, um die Haare vom und aus dem Gerät zu pinseln. Bei einigen Modellen ist es auch einfach möglich, den Scherkopf ab zu nehmen und diesen dann unter fließend Wasser zu reinigen.Worauf sollte man beim Kauf achten?

Die Stromversorgung

Handelsübliche Nasenhaartrimmer werden eigentlich alle durch Akkus oder Batterien der größe AA betrieben. Für die Umwelt sollte man lieber Akkus verwenden. Diese Art der Stromversorgung hat den Nachteil, dass die Batterien irgendwann schwach werden. So kann es passieren, dass die Haare nicht richtig geschnitten werden oder die Nasenhaare gar gezupft werden, weil die Messer zwar noch rotieren, aber nicht mehr mit genügend Energie, um sauber zu schneiden. Dann werden die Nasenhaare nicht geschnitten, sondern gezupft. Das ist äußerst schmerzhaft und es besteht auch ein Verletzungsrisiko. Wird das Gerät mit Batterien betrieben, sollte man beim Kauf darauf achten, ob Batterien mitgeliefert werden oder ob man diese zusätzlich erwerben muss. Viele Hersteller sind aber so freundlich und liefern genug Strom für die ersten Anwendungen.

Es gibt auch sehr gute und effiziente Geräte, die ganz ohne Strom auskommen. Es ist vielleicht nicht ganz so bequem, wie die elektrische Methode, dafür entfällt das nervige Batterien kaufen oder das mal wieder vergessen wurde, die Akkus zu laden. Die Energie für die Klingen wird in beiden Fällen vom Anwender durch mechanische Bewegung erzeugt. Diese Modelle haben natürlich eine viele höhere Lebenserwartung, als ihre elektrischen Brüder.

Mechanische Nasenhaartrimmer:

Die Bilder sind alle Produktfotos und enthalten Links zu Amazon.de

Platinum Nasenhaartrimmer


Jetzt bei Amazon kaufen

Zwilling Twin Classic Haarschneidemaschine


Jetzt bei Amazon kaufen

Unterschiedliche Scherköpfe

Es gibt Nasenhaartrimmer mit geradem, als auch mit rundem Scherkopf. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wobei die verkaufsstärksten Modelle eher einen runden Kopf haben.

Variante 1: gerader Scherkopf


Jetzt bei Amazon kaufen

Variante 2: gerader, seitlich verbauter Scherkopf


Jetzt bei Amazon kaufen

Variante 3: runder Scherkopf


Jetzt bei Amazon kaufen

Namhafte Hersteller für Nasenhaartrimmer:

Einige namhafte Hersteller der kleinen Nasenhaartrimmer sind wohl: Phillips, Remington, Panasonic, Wella und Braun.

 

Wo kann man Nasenhaartrimmer kaufen?

Nasenhaartrimmer, auch Nasenhaarschneider genannt, sind in vielen Shops im Internet erhältlich. Wer lieber im realen Leben einkaufen geht, der wird sicher auch in Drogerien, Supermärkten, Discountern usw fündig. Wer lieber im Internet shoppen möchte, sollte unseren Test-Bericht lesen.

Jetzt lesen: Test Nasenhaartrimmer

ProduktbildNasenhaartrimmer* 
Panasonic Nasen-/Ohrhaarschneider ER-GN-30K mit Batteriebetrieb
Panasonic ER-GN-30k

4.4 von 5 Sternen (2003)

Philips NT9110/10 Nasen-, Ohrhaar- und Augenbrauentrimmer
Philips-nt13016

3.9 von 5 Sternen (1045)

AEG NE 5637 Nasen & Ohrenhaarentferner, schwarz
Grundig MT 5210

4.0 von 5 Sternen (231)

Nasenhaare schneiden – Alle Methoden in der Übersicht.